Skip to content
Background Blur

Sollte das Deo ihres Kollegen derzeit mal den Dienst versagen, üben Sie bitte Nachsicht mit ihm. Vermutlich hat auch ihn die derzeitige Medienberichterstattung um die Schädlichkeit von Aluminiumsalzen in Deodorants dazu bewogen neue Produkte auszuprobieren. Zum Glück in meinem Büro kein Thema, aber ein spannender Anlass ein Phänomen gezielt zu betrachten und die Chancen für Handel und Hersteller zu analysieren. Mit Chancen meine ich diesmal ein Umsatzpotential durch Informationen – nämlich einem Mix aus Medienbeobachtung und Produktinformationen.

Welche Chance ist dem Handel entgangen?

Vielleicht haben Sie ja den derzeitigen Hype nicht richtig mitbekommen? Dann empfehle ich Ihnen folgenden Versuch: Geben Sie bei einem beliebigen Online-Versandhändler oder in einer Suchmaschine den Begriff „Deo“ ein und warten Sie kurz ab, was Ihnen die Autocomplete Funktion vorschlägt. Das hier aufgeführte „ohne Aluminium“ beschreibt ein ernsthaftes Verbraucherinteresse das aus der Sorge um dessen Gesundheit entstanden ist. Ferner beschreibt es eine Unsicherheit darüber, welches Produkt er kaufen soll und hier erschließt sich die Chance für den Handel.

Gegen Ende des Jahres 2013 hörte ich das erste mal über die Vermutung, dass die in Deo verwendeten Zugaben von Aluminiumsalzen in Verdacht stehen Alzheimer und Brustkrebs zu erzeugen.  Auch wenn Handel und E-Commerce mittlerweile reagiert haben, ist seit Bekanntwerten der potentiellen gesundheitlichen Gefahr und der Reaktion auch ein gutes halbes Jahr verstrichen. Und wie sieht die Reaktion beim Handel aus? Mittlerweile findet man sogar bei den Discountern mindestens ein Produkt welches auf der Verpackung ausdrücklich als „aluminiumfrei“ ausgewiesen wird. Wohlgemerkt, nach mehr als 6 Monaten werden diese Produkte nicht separat platziert. Das hätte auch anders laufen können.

Stellen Sie sich vor, schon jetzt hätte es die Möglichkeit gegeben blitzschnell zu reagieren und somit eine echte Vertriebschance zu ergreifen. Stellen Sie sich vor, ein beliebiger Einzelhändler hätte gemerkt, dass sich der Verdacht über die Schädlichkeit eines Produktes verhärtet, hätte darauf eine Abfrage nach Produktinformationen einer Produktgruppe gestartet und alle Produkte mit dem Inhaltsstoff Aluminium herausgefiltert. Übrig geblieben wären Produkte die eine große Zahl an aufgeklärten Verbrauchern zukünftig kaufen wird. Mich als Verbraucher hätte es spätestens dann überzeugt wenn ich diese Artikel separat sortiert an einem ausgewiesenem Platz im Handel gefunden hätte. Das hätte mir gezeigt: Super, mein Händler ist informiert, er kümmert sich sogar um meine Gesundheit. Er hätte zukünftig mit meiner Loyalität rechnen können.

Tatsächlich war es aber so, dass nach Bekanntwerten der Nachricht und dem gesteigertem Aufkommen an Medienberichten erst mal das folgende passierte: Nichts. Der Handel überließ die Recherche dem Kunden. Fortan bemerkte ich dutzende Kaufwillige vor den Deo-Theken die sich die kleingedruckten lateinischen Begriffe in der Liste der Inhaltsstoffe durchlasen und nach ein paar Minuten genervt das dreifache Geld in der Apotheke gegenüber auf den Tisch legten.

Ich versuchte es auch im Online-Versandhandel. Die einzigen Hinweise die ich auf aluminiumfreie Deos erhielt resultierten aus den Nutzerbewertungen. Zum Teil waren diese falsch und bei der Herstellerrecherche fiel mir auf, dass diese Produkte trotzdem Aluminium erhielten. Besser machten es da ein paar SEO Profis die fortan vertikale Keyword-Webseiten projektierten und dort für Deos warben. Eine verpasste Chance? Ich würde sagen ja, für Handel und Hersteller …

Worauf der Handel vorbereitet sein sollte

Phänomene wie diese gab es schon immer. Was allerdings beeindruckt ist die Geschwindigkeit der Verbreitung und deren Häufigkeit. Natürlich müssen Handel und Hersteller entscheiden ob es sich um eine berechtigte Unsicherheit handelt aber ein Händler der in der Lage ist, hier eine flexible und schnelle Entscheidung zu treffen sichert sich Umsatzpotential und Kundentreue. Möglich wird dies durch eine zuverlässige Quelle an Produktinformationen. Wie Sie mit Hilfe der Services von 1WorldSync zu solch elementaren Produktinformationen gelangen, erklären wir Ihnen gerne in einem persönlichen Telefonat.